Das Programm

Austro-Adria-Classics

Oldtimer – Urlaub par excellence

Sonntag 06. Oktober 2019

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen Ihrer individuellen Anreise in das österreichische Städtchen Villach.

Im stilvollen Traditionshaus, dem 5-Sterne-Hotel Warmbader Hof, erhalten Sie bei Ihrer Anreise die ausführlichen Veranstaltungsunterlagen und das Bordbuch, bevor Sie Ihre komfortablen Zimmer der Superior-Kategorie beziehen werden. Der restliche Nachmittag steht jedem Teilnehmer ganz individuell zur Verfügung, bspw. mit einem Spaziergang im angrenzenden Park oder beim Relaxen in der nahe gelegenen Kärnten-Thermalquelle oder dem 1.800 qm großen hoteleigenen Spa-Bereich

Am Abend begrüßen wir alle Teilnehmer zu einem ersten gemeinsamen Aperitif und Kennenlernen im stilvollen Ambiente des Hotelrestaurants, wo neben einem köstlichen 4-Gänge-Dinner-Menü auch nette Gespräche mit Gleichgesinnten auf Sie warten und der erste Tag eventuell noch mit einem Schlummertrunk an der Bar langsam zu Ende geht.

 

 

Montag, 07. Oktober 2019

 

Frisch und gestärkt von den Köstlichkeiten des exzellenten Frühstücksbuffets beginnt nun am heutigen Vormittag unsere Reise an die Adria. Schon nach kurzer Fahrt erreichen wir Slowenien und damit den faszinierend-wildromantischen Triglav Nationalpark. Er ist benannt nach dem mit 2864 m höchsten Berg Sloweniens, dem Triglav, der sich im Zentrum des 840 Km² großen Parks befindet. Im Nationalpark liegen zahlreiche Gletscherseen. Besonders hervorzuheben sind – neben dem hochalpinen Gebiet - die Täler von Soča und Sava Bohinjka mit dem Wocheiner See (Bohinjsko jezero). Die Tierwelt des Nationalparks ist artenreich. Neben den üblichen Alpenwildtieren wie Steinbock, Gämse, Rothirsch und Auerhahn durchstreifen gelegentlich Braunbären das Gebiet, auch Luchse leben dort. Im Besucherzentrum von Trenta werden wir einen Zwischenstopp einlegen, welcher gut geeignet ist, sich über den Nationalpark und seine Bewohner zu informieren. Nach einer knappen Stunde führt uns das Bordbuch weiter durch die wilde Landschaft des Triglav bis nach Italien.

In Cividale del Friuli werden wir eine schöne Mittagsrast im ländlich gelegenen Restaurant „Orsone“ mit einem leichten 2-Gänge-Menü einlegen. Nach diesem köstlichen Lunch führt uns das Bordbuch weiter durch das Friaul nach Palmanova. Diese Kleinstadt ist etwas besonderes, zumindest architektonisch. Sie wurde Ende des 16. Jahrhunderts als „Festungs- Planstadt“ angelegt. Ihr typischer sternenförmiger Grundriss hat sich bis heute erhalten. Aus der Luft betrachtet sehen die drei ineinander liegenden neunzackigen Festungssterne aus wie ein kunstvoll gearbeitetes Spitzendeckchen. Wir werden uns in der kleinen „Sterne-Stadt“ einige der Sehenswürdigkeiten rund um den symmetrisch angelegten Marktplatz ansehen. Im Anschluss locken zahlreiche Cafés und Bars mit Espressi, Gelati oder dem Tiramisu von der Mama, mit denen wir uns für die letzte Etappe des Tages stärken werden.

Diese führt uns von Palmanova in ca. 50 Minuten an die Adria. Auf einer Landzunge zwischen der Lagune von Marano und dem Golf von Triest erwartet Sie im italienischen Badeort Lignano das zweite Domizil Ihrer Reise.

Im 4*-Superior Hotel Italia Palace angekommen, beziehen Sie die großzügigen Junior-Suiten  und haben dann noch die Möglichkeit im Whirlpool auf dem Dachgarten zu entspannen oder schon den ersten Drink des Tages auf der Terrasse oder der Lounge-Bar einzunehmen. Um 19:30 Uhr nehmen wir dann gemeinsam unser Abendessen im Restaurant des Hotels ein und beschließen in netter Runde den ereignisreichen Tag.    

Dienstag, 08. Oktober 2019

 Nach einem reichhaltigen Frühstück erwartet Sie wieder ein spannender Tag mit fantastischen Ausblicken. Auf unserer heutigen Etappe zum dritten Domizil dieser Reise wartet auf Sie heute die Erkundung von Triest, der Hauptstadt des Friaul. Nach ca. 2 Stunden Fahrt, im späteren Verlauf direkt an der Adria entlang, erreichen Sie einen außerhalb der Innenstadt gelegenen Parkplatz, wo wir die Oldtimer für die Zeit des Besuches sicher parkieren werden. Von hier aus geht es dann mit einem gecharterten Reisebus und einem mitteilsamen Stadtführer direkt das Zentrum. Und dann: Was für eine (Haupt-)Stadt! Ost- und Westeuropa, aber auch Norden und Süden scheinen sich hier zu vereinen. Klassizistische und Jugendstil-Palazzi wie aus feinsten Wiener Bezirken rahmen im ehemaligen Freihafen des k.u.k-Imperiums den weiten Blick auf die Adria. Auf dem „Canal Grande“ schaukeln fest vertäute kleine Fischerkähne. Es erwartet Sie in Triest eine ganz besondere, wunderbar altmodische internationale Atmosphäre. Lassen Sie sich vom Flair dieser charmanten Metropole bei einem interessanten Stadtrundgang umgarnen. So viel Kultur, Architektur und Geschichte, wie Sie nun in kürzester Zeit erlebt und erfahren haben, machen ohne Zweifel Appetit.

Unsere gemeinsame Mittagspause werden wir daher in einer ausgesuchten Osteria in der Nähe des Triester Hafens einlegen. Bei einem leichten und landestypischen 2-Gänge-Menü, eventuell mit einem feinen Vino kombiniert, können Sie die eben gewonnenen Eindrücke noch einmal Revue passieren lassen. Nach diesem geselligen „Pranzo“ werden wir uns per Reisebus wieder zu den Oldtimern chauffieren lassen und von Triest Abschied nehmen.

 

Auf unserem Weg an die kroatische Adriaküste durchqueren wir noch einmal Slowenien, bevor wir schon nach einer knappen Stunde Kroatien und damit Istrien erreichen. Die istrische Landschaft mit ihren sanften Erhebungen, den Wein- und Olivenhainen und den Zypressen erinnert sehr an die Toskana. Das mediterrane Klima lässt hier die ganze Bandbreite der „Garanten des guten Lebens“ heranreifen: Wein, Trüffel, feinstes Olivenöl, Schinken und nicht zu vergessen den istrischen Käse. Alles Garanten für einen gelungenen Oldtimer-Urlaub.

 

Eventuell bleibt noch Zeit für eine kurze Kaffeepause, bevor  man Sie im neuen Domizil dieser Reise, dem 5-Sterne-Hotel Monte Mulini in Rovinj herzlich begrüßen wird. Nach dem Bezug Ihrer stilvollen Deluxe-Zimmer mit Balkon und Blick auf die Adria lockt eventuell noch der fabelhafte Spa-Bereich des Hotels, bevor wir Sie dann am Abend, im schönen  Hotelrestaurant begrüßen zu dürfen. Bei einem erstklassigen Dinner-Menü lassen sich die vielfältigen Eindrücke des Tages austauschen, bevor der Abend individuell an der Hotelbar langsam und ganz beschwingt ausklingt.  

Mittwoch, 09. Oktober 2019

Heute haben Sie die Wahl:

Entweder lassen Sie mal einen Tag lang die Seele baumeln und relaxen entspannt am Pool oder unternehmen einmal etwas ohne die Gruppe, ganz individuell und auf eigene Faust. Wir überlassen Ihnen die Entscheidung.

Die persönliche Empfehlung von uns: Nach dem opulenten Frühstück bummeln Sie ganz gemütlich über die direkt am Hotel beginnenden Kurpromenade am Wasser entlang und  Sie dann in ca. 15 Minuten die pittoreske Altstadt und den romantiischen Hafen von Rovinj erreichen. Hier schlendern Sie durch die romantischen Gassen mit ihren malerischen Häusern und kleinen Geschäften. An der Kirche der heiligen Euphemia, dem höchst gelegenen Punkt der Altstadt angekommen, können Sie den faszinierenden Ausblick auf die Stadt und die Adria genießen.

Der Turm der Kirche, an dem 26 Jahre lang gebaut wurde, ist stolze 63 Meter hoch und darf sich der höchste seiner Art in Istrien nennen. Wenn Sie schwindelfrei sind, können Sie den Turm erklimmen, um das grandiose Panorama von Stadt und Meer aus luftiger Höhe zu genießen.

Wenn Sie dann wieder am Hafen angekommen sind, suchen Sie sich eines der zahleichen  kleinen gemütlichen Restaurant aus und genießen die landestypischen Köstlichkeiten und fangfrischen Fisch. Aber niemals ohne das obligatorische Glas Malvasia, der am meist verbreiteten Rebsorte Istriens die nur hier angebaut wird.

Am Nachmittag können Sie vom Hafen aus noch eine kleine Bootstour unternehmen oder ins Hotel zurückkehren und mit einem Besuch des Wellnessbereiches oder des herrlichen Außenpools in mitten des wunderschönen Hotelgartens sich entspannen, bevor wir Sie am Abend im Hotelrestaurant begrüßen, wo wieder ein schönes Dinner-Menü auf Sie wartet und der Tag langsam zu Ende geht.

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Den heutigen Donnerstag haben wir zum „Feinschmeckertag“ erkoren. Istrien ist ja bekannt für seine kulinarischen Schätze: feinstes Olivenöl, Trüffeln, Käse, prämierte Weine und nicht zu vergessen den Dalmatischen Schinken. Wir empfehlen daher, heute vielleicht nicht ganz so ausgiebig zu frühstücken, damit Sie die oben genannten Köstlichkeiten im Laufe des Tages noch genießen können. Unser Bordbuch führt heute in den Norden von Istrien, wie gewohnt auf kleinen, jedoch gut ausgebauten Straßen.

 

Nach einer Stunde Fahrt durch kleine istrische Ortschaften erreichen wir in Tar die Agrolaguna Stancija Spin. Hier in der weitläufigen ursprünglichen Landschaft betreibt die Firma Agrolaguna eine in ganz Kroatien bekannte Sennerei. Und hier wird auch ein im ganzen Land bekannter Käse hergestellt: Istarski Sir. Man findet ihn in mehreren Sorten, etwa als Schafskäse, mit Trüffeln oder Kräuter oder als ganz normalen Kuhmilchkäse. Hier in der Weite der istrischen Ebene grasen die Schafe, Kühe oder Ziegen in einer unberührten und unbelasteten Natur. Des Weiteren wird bei Agrolaguna ein ebenfalls hoch prämiertes Olivenöl hergestellt: Ol Istria. Aus 65000 Olivenbäumen gewinnt man jährlich ca. 130 Tonnen feinstes Olivenöl.

Und das ist noch nicht alles. Agrolaguna gewinnt aus seinen ca. 600 ha großen Weinfeldern einen Rebensaft, der zu den jährlich sehr gut prämierten Weinen gehört. Bei einer von uns organisierten Verkostung im schönen Tasting-Room der Stancija können Sie diese vielen Delikatessen kennen lernen und natürlich auch käuflich erwerben. Herbstzeit ist natürlich auch in Istrien Trüffelzeit. „Tartufi“ – Volksfeste werden hier zu Ehren der wertvollen Edelknolle gefeiert und selbst das eher verschlafene Örtchen Livade mutiert zum Hot-Spot für Gourmets. Wir kommen an der aromatischen Knolle also einfach nicht vorbei und begeben uns nach der Verkostung noch etwas nördlicher in die Nähe von Buje. Hier werden wir in einer kleinen, gepflegten Konoba ein leichtes Trüffel-Lunch-Menü einnehmen.

Nach diesen vielen kulinarischen Highlights begeben Sie sich wieder auf kleinen reizvollen Straßen zurück zum Hotel Monte Mulini. Ihr Weg führt sie dabei auch durch Livade, das mit seiner Trüffel-Messe zu dieser Zeit viele Besucher anlockt. Hier könnten Sie eventuell eine der Edelknollen erwerben oder im Delikatessenladen des Restaurants „Zigante“ andere Trüffelprodukte einkaufen. Bei einem schönen Dinner-Menü im Restaurant des Hotels Monte Mulini lassen wir den ereignisreichen Tag langsam ausklingen.  

Freitag, 11. Oktober 2019

Heute heißt es, nach dem wie gewohnt üppigen Frühstücksbuffet, Abschied von Istrien mit seinen liebgewonnenen Landschaften, den kulinarischen Leckerbissen und seinen freundlichen Menschen zu nehmen. In gewohnter Manier wird Sie das Bordbuch durch bezaubernde Ortschaften führen, vorbei an Olivenhainen und Weinplantagen. Zahlreiche Gegenden werden uns an Italien und die Toskana erinnern. Nach einer Stunde ist die Ankunft in Motovun mit seiner pittoresken Altstadt geplant. Wir werden etwas außerhalb auf dem großzügigen Parkplatz die Oldtimer abstellen und zu Fuß die letzten Meter in das Herz des malerischen Ortes zurücklegen. Hier haben Sie die Möglichkeit in 1 Stunde den zauberhaften Ort individuell zu erkunden und durch die zauberhaften Altstadt-Gassen zu schlendern und bei einem Besuch eines der zahlreichen kleinen Restaurants oder Cafés bei einer kurzen Espresso-Rast die Muße für den weiteren Reiseweg in Richtung Friaul zu finden.

Nach dem Re-Start steuern wir wiederum den Golf von Triest an, um noch einmal in der Nähe von Triest, der beeindruckenden Hauptstadt des Friaul, ein wahres Kleinod zu besuchen. In der kleinen Ortschaft Grignano angekommen, werden wir die Oldtimer am Hafen parkieren. Von hier aus führt uns ein kleiner geheimer Weg zum beeindruckenden „Castello di Miramare“ und seinen beeindruckenden Gärten. Erleben und bestaunen Sie in einer kurzweiligen Führung die ehemalige Residenz von Maximilian von Habsburg, dem Bruder von Kaiser Franz Josef von Österreich. Der fantastische Ausblick auf den Golf von Triest bietet sich dem staunenden Betrachter aus den zahlreichen Zimmern und dem Park des bezaubernden Schlosses.

Nach diesen interessanten Einblicken in die Österreichisch-Italienische Historie begeben wir uns wieder in Richtung Grignano, um in der sympathischen Tavernetta „Al Molo“, direkt am Hafen neben neben den Oldtimern, ein leichtes italienisches Lunch-Menü mit Blick auf den Hafen einzunehmen.

Nach dem obligatorischen Espresso führt uns das Bordbuch weiter durch das Friaul nach Fagagna. Hier haben Sie das, mitten im Grünen gelegene Hotel Villaverde erreicht, das neue Domizil für Ihren Aufenthalt. Nach dem Bezug der geschmackvoll modern eingerichteten Zimmer bleibt vielleicht noch Zeit für einen Besuch des Schwimmbades oder Sie läuten mit dem ersten Drink den beginnenden Abend ein, bevor wir uns später im eleganten Restaurant treffen, wo wir heute bei einem köstlichen italienischen Dinner-Menü den Tag mit seinen vielen Eindrücken beschließen werden.

Samstag, 12. Oktober 2019

Nach einer geruhsamen und entspannten Nacht lockt das schöne italienische Frühstücksbuffet des Hotelrestaurants mit zahlreichen bekannten Köstlichkeiten. Auch der berühmte lokale „Proscuitto di San Daniele“ ist vertreten. Sie sollten ihn unbedingt vorkosten… Denn nach dem opulenten Frühstück führt uns das Bordbuch in kurzer Entfernung nach San Daniele. Ein Frevel, wenn wir dort nicht einen lokalen Schinkenproduzenten aufsuchen würden. Hier werden, neben den Schinken aus Parma, die Besten luftgetrockneten Exemplare der Welt hergestellt. Eine Führung, von uns in einer kleinen, lokalen Manufaktur organisiert, wird Sie in die Welt des echten und berühmten San Daniele Schinken einführen. Natürlich darf im Anschluss die obligatorische Verkostung, zusammen mit den bekannten Grissinis, nicht fehlen. Wir haben uns vorgenommen, mindestens ein halbes Pfund davon mit nach Deutschland zu nehmen, denn hier bei den Produzenten ist dieser herrliche Schinken unschlagbar günstig.

Unser Bordbuch führt uns weiter bis nach Chiusaforte, wo wir in der Trattoria Martina ein excellentes und leichtes Mittagsmenü einnehmen werden. Dort haben wir genügend Zeit und Muße, diese Mittagspause ausgiebig zu würdigen.

Denn von hier aus ist es nur noch eine Stunde, bevor wir wieder unseren Ausgangspunkt der Reise, das Hotel Warmbaderhof in Villach erreichen werden. Gleich nach dem Bezug der geräumigen und stilvoll eingerichteten Superior-Zimmer haben Sie noch Zeit, um den Wellnessbreich besuchen. Hier haben Sie vielfältige Möglichkeiten zu relaxen, einige Runden im Indoor-Pool zu schwimmen oder zu saunieren. Am Abend erwarten wir Sie zum Fine Dining im Parksalon des Hotels,  wo wir in stilvollem Ambiente das Farewell-Dinner-Menü einnehmen werden. Hier werden wir den Abend mit der Siegerehrung zum „Schönsten Fahrzeug der Veranstaltung“ würdevoll beschließen.  

Sonntag, 13. Oktober 2019

Alles hat einmal ein Ende und so auch die „Austro-Adria-Classics 2019“ – und so heißt es heute nach einem letzten Frühstück vom reichhaltigen Buffet Abschied nehmen.

Reisepreis

 

Der Reisepreis beträgt für die Komplettveranstaltung vom 06. – 13.10.2019

€ 2.350 pro Person im Doppelzimmer (Einzelzimmer auf Anfrage)

Der Reisepreis bezieht sich auf Buchung/Abgabe an Privatpersonen und wird gem. §25 UStG entsprechend der Sonderregelung für Reiseveranstalter versteuert. Erfolgt die Buchung/Abrechnung über eine in Deutschland oder der EU ansässige Firma, wird auf den Reisepreis die dt. gesetzl. MwSt. aufgeschlagen und in der Rechnung gesondert ausgewiesen.

Leistungen:

  • 2 Übernachtungen in Superior-Doppelzimmern mit Balkon im 5-Sterne Hotel Warmbaderhof/Villach
  • 1 Übernachtung in Juniorsuiten mit Balkon im 4-Sterne-Superior Hotel Italia Palace/Lignano
  • 3 Übernachtungen in DeLuxe-Doppelzimmern mit Balkon im 5-Sterne Hotel Monte Mullini/Rovinji
  • 1 Übernachtung Komfort-Doppelzimmern mit Balkon im 5-Sterne Hotel VillaVerde Resort/Fagagna
  • reichhaltiges Frühstücksbuffet in allen genannten Hotels
  • alle im Programm erwähnten Mittagessen (ohne Getränke)
  • alle im Programm erwähnten Zwischenstopps incl. etwaiger Führung/Verkostungen
  • 6x Dinner-Menü mit 3 Gängen in den jeweiligen Hotels (ohne Getränke)
  • 5-Gang-Farewell-Dinner am Samstagabend incl. Aperitif (ohne Getränke)
  • Roadbook, Fahrzeugplakette, Kartenmaterial
  • technischer Support durch begleitenden Abschleppwagen incl. 1 geladenen Ersatzoldtimer
  • bei Totalausfall zur Rückfahrt ins Hotel
  • Separater Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Gesamtorganisation und persönliche 24h-Betreuung vor Ort
  • Reisepreis-Sicherungsschein
    (gesetzl.Vorgabe gem. § 651k BGB und für alle Veranstalter bindend)

Im Reisepreis nicht enthalten sind:

  • Jegliche Getränke zu den Mahlzeiten, sowie Kosten für persönliche Extras im Hotel
  • Etwaige Parkgebühren für den Oldtimer sowie Kurtaxe in den Hotels

Das komplette Programm / Ausschreibung können Sie sich als PDF downloaden und ausdrucken,
klicken Sie dafür hier: Ausschreibung Austro-Adria-Classics 2019